Qualitätsanalyse und Qualitätssicherung 

Fachteams

Die Fachteams bestehen aus allen Kolleginnen und Kollegen, die ein Fach unterrichten.

In mehrmaligen Sitzungen im Schuljahr werden Vorarbeiten für die Fachkonferenzen erledigt und es findet ein intensiver Austausch der Fachlehrerinnen und Fachlehrer über den Unterricht, dessen Entwicklungsmöglichkeiten z.B. von Materialien statt. Weiterhin werden Parallelarbeiten und Unterrichtsreihen vorbereitet, die Vorbereitungen für Lernstanderhebungen und Zentrale Prüfungen optimiert, sowie die Projektwochen am Schuljahresbeginn ständig weiterentwickelt.

Innerhalb der Gruppe werden Informationen aus Fortbildungen einzelner Kolleginnen und Kollegen weitergegeben und ausgetauscht.

Parallelarbeiten

Alle Klassenarbeiten in den Hauptfächern werden in gleichen Bildungsgängen und Differenzierungsstufen parallel erstellt, bearbeitet und beurteilt. Die Fachteams und Fachkonferenzen erarbeiten Rahmenvorgaben und Differenzierungsmöglichkeiten in Klassen mit unterschiedlichen Leistungsniveaus.

Ebenso erfolgen Differenzierungen entsprechend vorhandener Förderschwerpunkte.

Fortbildung

Mehrfach im Schuljahr finden für das gesamte Kollegium Fortbildungen statt. Die Bedarfe hierzu werden im Kollegium abgefragt oder entwickeln sich aus aktuellen Frage- oder Problemstellungen.

Die Fortbildungen sind entweder fachbezogen oder von allgemeiner pädagogischer Bedeutung.

Daneben besuchen Kolleginnen und Kollegen einzelne Fortbildungen in NRW. Über die Inhalte wird anschließend das gesamte Kollegium im Rahmen von Lehrerkonferenzen informiert.

Das Fortbildungskonzept orientiert sich an den Bedürfnissen des Schulalltags und umfasst Fortbildungstage, die sowohl während der Schulzeit (1,5 Tage) als auch in den Ferien durchgeführt werden.

Allgemeine pädagogische, fachdidaktische sowie fachmethodische Fragen bilden die Schwerpunkte.

Dieses Konzept wird jährlich evaluiert und gegebenenfalls angepasst.